D

DATENSCHUTZHINWEIS

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher: Dr. Gerhard Kunnert, c/o Data Protection Consulting e.U., Erne-Seder-Gasse 8/1/406, 1030 Wien (E-Mail: office@data-protection-consulting.at).

Datenverarbeitungen im Kontext der Website

Wenn Sie sich unter Nutzung des auf der Website bereit gestellten Kontaktformulars oder der im Impressum angegebenen E-Mailadresse an uns wenden, verarbeiten wir Ihre E-Mailadresse und andere uns von Ihnen dabei bekannt gegebenen Kontaktdaten für Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage. Ihre freiwillige Bekanntgabe besagter Kontaktdaten bildet die rechtliche Grundlage für deren Verarbeitung. Ihre Daten bleiben grundsätzlich bis zur Beantwortung Ihrer Anfrage gespeichert. Zur allfälligen Weiterverarbeitung Ihrer Kontaktdaten für andere Zwecke siehe Näheres unten unter „Andere Datenverarbeitungen im Rahmen der Data Protection Consulting e.U.“.

Im Übrigen sammelt unser Webserver bei Besuch der Website Protokolldaten (unter anderem die IP-Adresse des Benutzers, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Browsertyp und Informationen zur abgerufenen Seite bzw. Datei). Diese Daten werden von uns ausschließlich zu statistischen Zwecken und zur Optimierung der Seite verwendet. Eine Verknüpfung dieser Daten mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sog. Cookies (Textdateien) werden von uns selbst weder zur Sammlung von Informationen über die Besucher der Website eingesetzt noch gespeichert.

Andere Datenverarbeitungen im Rahmen der Data Protection Consulting e.U.

  1. Kontaktdaten von Interessenten an unseren Dienstleistungen oder von Bestandskunden, die wir anlässlich von Anfragen über das Kontaktformular auf dieser Website, per E-Mail, telefonisch, auf dem Postwege oder im Zuge persönlicher Kontaktaufnahme erhalten, verarbeiten wir 1. zum Zweck der Information ebensolcher Interessenten und Kunden über unsere Dienstleistungen sowie 2. zur Abwicklung der notwendigen geschäftlichen Kommunikation mit den Kunden.
  2. Für Verarbeitungen für erstere Zwecke stützen wir uns je nach Kommunikationskanal auf eine allenfalls erteilte Einwilligung (Sprachtelefonie, Fax), auf § 107 Abs. 3 Telekommunikationsgesetz 2003 (E-Mail, SMS) oder unser berechtigtes Interesse (Postversand). Verarbeitungen für zweitere Zwecke erfolgen in Erfüllung des jeweiligen Kundenvertrages.
  3. Eine allenfalls erteilte Einwilligung in die Information über unsere Dienstleistungen per Sprachtelefonie oder Fax kann jederzeit widerrufen werden. Ein Widerruf hat keine Auswirkung auf die Rechtmäßigkeit der Nutzung der betreffenden Daten bis zu diesem Zeitpunkt. Gegen eine Information über unsere Dienstleistungen per E-Mail oder SMS kann jederzeit Widerspruch erhoben werden.
  4. Die Aktualisierung von Interessenten- und Kundendaten erfolgt in erster Linie auf Grundlage von direkten Rückmeldungen bzw. Änderungshinweisen durch Interessenten und Kunden selbst und ausnahmsweise unter Verwendung öffentlich zugänglicher Informationen (etwa Berufs- oder Branchenverzeichnisse).
  5. Über Kontaktdaten hinausgehende betriebs- bzw. unternehmensbezogene Informationen über unsere Kunden (v.a. zu deren personenbezogenen Verarbeitungen oder technisch-organisatorischen Maßnahmen) verarbeiten wir ausschließlich, soweit uns diese von den Kunden selbst oder auf deren Aufforderung von Dritten zur Verfügung gestellt wurden und dies für Zwecke der Vertragserfüllung erforderlich ist.
  6. Sämtliche uns im Rahmen einer Interessenten- oder Kundenbeziehung zugänglich gemachten Daten werden vertraulich und unter Anwendung angemessener Datensicherheitsmaßnahmen von uns verarbeitet. Eine Offenlegung von Interessenten- oder Kundendaten durch Übermittlung an Dritte erfolgt ausschließlich für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen auf dem Felde des Steuer- und Abgabenwesens und nur im hierfür erforderlichen Umfang (Rechnungs- bzw. Zahlungsdaten). Soweit erforderlich kommt daneben eine Bereitstellung solcher Daten an Dienstleister (etwa Buchhalter, Steuerberater) sowie – im Falle eines Rechtsstreits – an den eigenen Rechtsvertreter und die zuständige Gerichtsbehörde in Betracht.
  7. Die Löschung personenbezogener Interessenten- oder Kundendaten erfolgt, sobald diese für die Erfüllung der in Pkt. 1 genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden (v.a. bei dauerhafter Beendigung der Kundenbeziehung) und der Löschung weder gesetzliche Aufbewahrungspflichten noch eine darauf Bezug habende allfällige rechtliche Auseinandersetzung entgegenstehen (dazu Pkt. 8). Vorbehaltlich letztgenannter beider Fälle erfolgt die umgehende Löschung auch auf Verlangen eines Interessenten oder Kunden.
    Widerspricht ein Interessent oder Kunde nur der Verarbeitung einzelner Kategorien ihn betreffender Daten (etwa SMS, E-Mailadresse) für Zwecke der direkten Information über unsere Dienstleistungen oder widerruft er eine Einwilligung in eine bestimmte Form der direkten Information für solche Zwecke, so wird dem umgehend durch eine entsprechend eingeschränkte Verarbeitung entsprochen. Über die getroffene Maßnahme wird der Interessent bzw. Kunde umgehend informiert.
  8. Zu beachten ist, dass jene personenbezogenen Interessenten- oder Kundendaten, welche in die Geschäftskorrespondenz Eingang finden, einer 7-jährigen gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen, beginnend mit Ende des Kalenderjahres, in welchem ein Geschäftsbrief abgesendet oder empfangen wurde. Sinngemäßes gilt für Buchungsbelege. Eine darüber hinausgehende Aufbewahrung kann geboten sein, sofern diese für ein anhängiges gerichtliches oder (abgaben-)behördliches Verfahren, in dem wir Parteistellung haben, von Bedeutung sind. Keine Löschungspflicht greift im Übrigen auch hinsichtlich jener Daten, welche für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen gegenüber Interessenten oder Kunden erforderlich sind.
  9. Interessenten und Kunden haben bei Nachweis ihrer Identität in geeigneter Form das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche von uns aktuell verarbeitet werden, sowie – soweit im Einzelfall zutreffend – auf Berichtigung unrichtiger Daten, auf Einschränkung der Verarbeitung oder auf Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten. Im Falle einer Verletzung der genannten Rechte steht ihnen die Möglichkeit der Beschwerde an die Datenschutzbehörde (https://www.dsb.gv.at/) offen.